Monographien

Held, Josef/Hackl, Rita/Bröse, Johanna/Tübinger Forschungsgruppe (2018): Berufseinstieg von Geflüchteten. Chancen und Probleme des Übergangs in die Arbeitswelt. Düsseldorf: Hans Böckler Stiftung.

Held, Josef/Hackl, Rita/Bröse, Johanna/Schecher, Barbara/Tübinger Forschungsgruppe (2017): Rechtspopulismus und Rassismus im Kontext der Fluchtbewegung. Politische Orientierungen von jungen Auszubildenden in Baden-Württemberg. Unter Mitarbeit von Tugba Çetiner, Janka Höld, Valérie Charlotte Sarholz und Barbara Schecher. Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung.

HELD, J., BRÖSE, J. & KECHAJA, M. (2015). Vielfalt gefällt! 60 Orte der Integration. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. Stuttgart: Baden-Württemberg Stiftung.

HELD, J., BRÖSE, J., RIGOTTI, C., & DONAT, D. (2015). Jugendliche im Übergang von Schule zum Beruf. Berufsorientierung junger Menschen mit Migrationsgeschichte. Wiesbaden: Budrich Unipress.

ALLESPACH, M., & HELD, J. (Eds.). (2015). Handbuch Subjektwissenschaft. Ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis (1. Aufl. ed.). Frankf.M.: Bund-Verlag.

 

Weitere Monographien finden Sie hier.

Beiträge

HELD, J., BRÖSE, J., HACKL, R. (2019). Zwischen Anpassung und Widerstand. Der Umgang junger Geflüchteter mit Integrationsanforderungen und die Sicht der Professionellen. Migration und Soziale Arbeit, 41. Jg.(H. 2), 114-122.

HELD, J., BRÖSE, J. (2018). Politische Orientierungen und Rassismus. Forum Kritische Psychologie - neue Folge, 1, 48-60.

WACKER, R., HELD, J. (2018). Junge Geflüchtete im doppelten Übergang. In R. Ceylan, M. Ottersbach & P. Wiedemann (Eds.), Neue Mobilitäts- und Migrationsprozesse und sozialräumliche Segregation (pp. 243-256). Wiesbaden: Springer.

HELD, J. (2016). Solidarität und Widerstand in der Arbeitswelt. In F. Reheis, S. Denzer, M. Görtler & J. Waas (Eds.), Kompetenz zum Widerstand. Eine Aufgabe für die politische Bildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

ALLESPACH, M., & HELD, J. (2015). Warum und wozu Subjektwissenschaft. In M. Allespach & J. Held (Eds.), Handbuch Subjektwissenschaft. Ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis (1.Aufl. ed., pp. 13-21). Frankf.M.: Bund-Verlag.

HELD, J. (2015). Das Subjekt im sozialwissenschaftlichen Diskurs. In M. Allespach & J. Held (Eds.), Handbuch Subjektwissenschaft. Ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis (1.Aufl. ed., pp. 21-42). Frankf.M.: Bund-Verlag.

HELD, J. (2015). Der Lernbegriff von Klaus Holzkamp. In M. Allespach & J. Held (Eds.), Handbuch Subjektwissenschaft. Ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis (1.Aufl. ed., pp. 118-124). Frankf.M.: Bund-Verlag.

HELD, J. (2015). Jugendforschung. In M. Allespach & J. Held (Eds.), Handbuch Subjektwissenschaft. Ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis (1.Aufl. ed., pp. 236-259). Frankf.M.: Bund-Verlag.

HELD, J. (2015). Kategorien als Denkmittel. In M. Allespach & J. Held (Eds.), Handbuch Subjektwissenschaft. Ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis (1.Aufl. ed., pp. 87-99). Frankf.M.: Bund-Verlag.

HELD, J. (2015). Orientierung. In M. Allespach & J. Held (Eds.), Handbuch Subjektwissenschaft. Ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis (1.Aufl. ed., pp. 99-118). Frankf.M.: Bund-Verlag.

HELD, J. (2015). Praxisforschung und Evaluation. In M. Allespach & J. Held (Eds.), Handbuch Subjektwissenschaft. Ein emanzipatorischer Ansatz in Forschung und Praxis (1.Aufl. ed., pp. 185-203). Frankf.M.: Bund-Verlag.

HELD, J. (2015). Rassismus, Ausgrenzung und Integration in Europa nach 1989. In G. Drews-Sylla & R. Makarska (Eds.), Neue alte Rassismen? Differenz und Exklusion in Europa nach 1989 (pp. 129-145). Bielefeld: transcript.

HELD, J. (2015). rechtspopulismus und rechtsextreme Orientierungen in der Arbeitswelt. Ursachen und Faktoren in einschlägigen Forschungsprogrammen. Mach meinen Kumpel nicht an! Für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V., 16-20.

HELD, J., & Billmann, L. (2014). Solidarisches Handeln entsteht in der Praxis. Zur Identifizierung mit Arbeit und zur Selbstverwirklichung im Beruf. Materialien der Rosa-Luxemburg-Stiftung, 32-39.

Weitere Beiträge finden Sie hier.